Piraten fordern Stärkung der Jugendräte

Anke Daiber, Spitzenkandidatin der Piratenpartei zur Gemeinderatswahl, Listenplatz 2Anke Daiber, Spitzenkandidatin der Piratenpartei zur Gemeinderatswahl, Listenplatz 2
Anke Daiber, Spitzenkandidatin der Piratenpartei zur Gemeinderatswahl fordert eine bessere Einbindung junger Menschen in die Arbeit des Gemeinderates und erklärt:

»Obwohl in Stuttgart in den vergangenen Jahren bereits wichtige Verbesserungen durchgeführt wurden, gibt es bei der Einbindung junger Menschen in die Arbeit des Gemeinderates noch viel zu tun. So haben Vertreter des Jugendrates aktuell nur dann Rederecht, wenn es sich um einen Antrag des Jugendrats handelt. Das Rederecht sollte stark erweitert werden, da der Gemeinderat regelmäßig über Themen beschließt, die die Interessen der jungen Stuttgarter betrifft.

Darüber hinaus sollten Anträge des Arbeitskreises der Jugendräte im Eilverfahren behandelt werden, da die kurze Amtszeit der Jugendräte von nur 2 Jahren nach derzeitigem Stand ein konstruktives Begleiten von Anliegen oft unmöglich macht.

Auch und insbesondere bei der Gestaltung von Freiflächen sollte der Jugendrat immer miteinbezogen werden, und zwar von Beginn an.«

Was denkst du?