Anke Daiber

Damit alle Stuttgarter Bürgerinnen und Bürger gemeinsam Entscheidungen über ihre Stadt treffen können, setze ich mich für eine höhere Bürgerbeteiligung ein. Grundlage hiefür bildet eine transparente Politik, die nicht nur an heute, sondern auch an morgen denkt.

Unattraktive Linienführung und schlechte Abdeckung: Stuttgart macht vor, wie man Nachtbusse nicht betreiben sollte. Von den Verantwortlichen wird das Problem ignoriert, es ist die Rede davon, dass ja kein Bedarf da sei. Kein Wunder, bei dieser Linienführung, meinen die Piraten. Anke Daiber, Spitzenkandidatin der Piratenpartei zur Gemeinderatswahl auf Listenplatz 2 erklärt:

»Bisher war jede Verbesserung des Nachtverkehrs in Stuttgart, wie ... weiterlesen →

Vom Bahnhofsprojekt bis zur Nutzung freiwerdender Flächen: Viel zu oft arbeitet die Stadtpolitik an den Bürgern vorbei. Dabei gibt es bewährte Methoden, die Menschen besser in die Gestaltung unserer Stadt mit ein zu beziehen, erklärt Anke Daiber, Spitzenkandidatin der Piraten zur Gemeinderatswahl auf Listenplatz 2:

»Der Gemeinderat sollte unbedingt von der Möglichkeit Gebrauch machen, die Menschen mittels regelmäßiger flächendeckender Bürgerbefragungen ... weiterlesen →

Anke Daiber, Spitzenkandidatin der Piratenpartei zur Gemeinderatswahl fordert eine bessere Einbindung junger Menschen in die Arbeit des Gemeinderates und erklärt:

»Obwohl in Stuttgart in den vergangenen Jahren bereits wichtige Verbesserungen durchgeführt wurden, gibt es bei der Einbindung junger Menschen in die Arbeit des Gemeinderates noch viel zu tun. So haben Vertreter des Jugendrates aktuell nur dann Rederecht, wenn es sich ... weiterlesen →

2 Kommentare

  1. 1
  2. 2

    […] dem Motto “Für Stuttgart” führen der Physiker Stefan Urbat, Anke Daiber, die gerade ihr FSJ im Bezirksamt Weilimdorf absolviert, der Landesvorsitzende Martin Eitzenberger […]

Was denkst du?